8. Mai: Arthroskopische Eingriffe an Knie und Schulter (Vortrag mit Workshop)

Wie funktioniert eigentlich eine Arthroskopie? Was kann man denn wirklich sehen? Wie kommt der Meniskus aus dem Knie oder das Kreuzband hinein? Wie kann man die Schulter innen drinnen nähen - ohne ein grosses Loch machen zu müssen? Diese und viele andere Fragen stellen sich für viele Patienten und deren Angehörige - oder für einfach Neugierige. Am 08.05.2017 geben Prof. Dr. Erggelet und PD Dr. Vavken an der Thurklinik Uzwil einen Vortrag zum Thema "Arthroskopische Eingriff an Knie und Schulter". Dabei werden nicht nur diese Fragen beantwortet, sondern es hat auch Arthroskopiesimulatoren, an denen auch Nicht-Mediziner einmal ein Knie oder eine Schulter arthroskopieren können. Der Eintritt ist

Neue Studie: Begleitverletzungen bei Radiuskopffrakturen sehr häufig!

Radiuskopffrakturen werden in ihrer Ernsthaftigkeit unterschätzt. Während die knöcherne Verletzung zumeist gut ausheilt, verursachen die Begleitverletzungen der Weichteile mittel- und langfristigen Probleme. Dr Vavken hat eine Studie zur evidenz-basierten Analyse der Häufigkeit von Begleitverletzungen erarbeitet. Daten von 1323 Patienten wurden ausgewertet und zeigten Begleitverletzungen in 33% der Fällen. Der laterale Bandkomplex und der Knorpel des Capitulum waren am häufigsten verletzt. Auch wenn schwerere Frakturen häufiger Begleitverletzungen zeigten, waren auch bei 15% der "einfachen & harmlosen” Mason I Frakturen schwere Weichteilschäden vorhanden. in 11% der Fälle heilten diese nicht

Letzte Einträge
Archiv
Suche nach Tag
Follow Us
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square