Verletzungen im Fussball

Zusammenfassung Oberschenkel, Knie und Sprunggelenk gehören zu den typischen Gefahrenstellen beim Fussball. Auch die Schulter, Ellenbogen und Handgelenke sind schnell in Mitleidenschaft gezogen. Viele Verletzungen lassen sich jedoch konservativ, also ohne Eingriff, behandeln. ⚠️Wichtig: Präventiv handeln, PECH-Regel beachten, Sportärzte konsultieren. Muskelzerrung oder Muskelfaserriss Häufig ist die Beugergruppe auf der Oberschenkelrückseite betroffen. Schonung, physiotherapeutische und physikalische Massnahmen, extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) unter Berücksichtigung der individuellen Schmerzgrenze ist meist ausreichend. Bänderdehnung (Zerrung) im Sprunggelenk oder Kniegelenk Ob

Letzte Einträge
Archiv
Suche nach Tag
Follow Us
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square